Arrow
Arrow
Slider

Projektwoche│ Selbstfindung

Selbstliebe – ein Wort, was uns immer wieder vor Augen gehalten wird. Weil es wichtig ist. Weil es ausschlaggebend ist. Weil es der Grundbaustein ist für dich selbst, um Liebe zu spüren und letzten Endes auch verschenken zu können.

Doch Selbstliebe ist nicht nur ein Gefühl, welches dich durch Berge und Täler trägt, sondern eine komplexe, manchmal unfassbar schwere, intime und doch oft beeinflusste Beziehung mit dir selbst. Beziehungen bestehen aus Fundamenten, aus Erfahrung, aus Gemeinsamkeiten, aus Gefühlen und Begeisterung.

Oftmals gibt es äußerliche Faktoren durch Andere, aber auch innerliche Faktoren durch die eigene Denkweise, die diese Beziehung und die daraus so wunderschönen resultierenden Dinge aus dem Gleichgewicht bringen. Dann sind Entscheidungen manchmal unbrauchbar, Gefühle an seidenen Fäden und Selbstwahrnehmung aus schier unbekannten Perspektiven… gar nicht so einfach, so viele Beziehungen, so viele Einflüsse, so viele Emotionen – bei nur dieser einen so wichtigen Beziehung zu dir selbst.

Selbstliebe Social Media Projektwoche

Um dir neben Fotos und Texten auch weitere Impulse zu geben, starte ich parallel zu meinem Instagram Kanal eine Projektwoche zum Them „Selbstliebe“, um dir zu helfen, in einer solch beschriebenen Situation ein paar Tage durchzuatmen, dich zurückzunehmen und anhand verschiedener Übungen, Gedanken und Handlungen Ruhe zu finden. In dir für dich.

Wertschätzung dir gegenüber, deiner Persönlichkeit, wovon auch die menschlichen Verbindungen um dich herum kurze Zeit später Gespür von nehmen.

Erörtern, Fühlen, Bewusst werden … Ziele definieren, darauf hinarbeiten, üben … Anders fühlen, Neues entdecken … Veränderung und dennoch Nähe zu dir selbst ausstrahlen #karolinsmomentprojektwoche

1 Erörtern, Fühlen, Bewusst werden – Selbstliebe Date

(Sonntag) Komme mit dir selbst in Kontakt und nimm dir Zeit, dich mit dir alleine zu beschäftigen. Ein Selbstliebe Date ist aus meinen Erfahrungen genau das Richtige. Suche dir einen schönen Platz in deiner Stadt, ein Café oder einen See und lasse dich treiben. Alleine. Verlasse die eigenen vier Wände und entferne dich von den wirren Gedanken und Zweifeln in den eigenen vier Wänden. Während du weg bist, lüftest du und machst während deiner Abwesenheit Platz für unbenutzte Luft.

Ständige WhatsApp Nachrichten, Bilder auf Social Media Kanälen etc. zerren an dir selbst und hindern dich daran, mit dir selbst in Kontakt zu kommen. So einfach diese Aufgabe klingt, so schwierig kann sie für manchen von uns sein: Flüchte nicht vor dir selbst, in dem du dich in Arbeit stürzt. Sondern unternehme bewusst etwas mit dir und lerne, keine Angst davor zu haben eigene Gefühle und vielleicht auch Zweifel und Ängste wahrzunehmen. Für mehr Bewusstsein, nimm dir ein kleines, persönliches Notizbuch mit.

(Montag)  Dein Funke für Licht und Wämre: Erfolgserlebnisse

Ein besonders guter Einstieg, um Selbstliebe zu stärken und zu empfinden ist es, sich über Erfolge bewusst zu werden. Das muss nicht direkt ein sichtbarer Erfolg sein, sondern diese kleinen Erfolge bestehen aus Gefühlen, Überwindungen …

Nimm dir ein persönliches Notizbuch zur Hand und mache dir eine kleine Liste, in der du diese Erfolge die du in den vergangen Wochen, Monaten geleistet hast notierst. Diese hängst du dir an deine Haus-/Zimmertüre und erblickst sie in den nächsten Tagen immer wieder. Positive Gefühle, die du damit verbindest verdeutlichen dir deine Erfolgserlebnisse. Das ist wichtig, denn Erfolgserlebnisse sind die kleinen Grundbausteine für deinen Mut. Mut, den du brauchst, um daraus folgend neue Ziele zu setzen. Ziele zu haben, auf diese zu arbeiten und diese zu erreichen, steigern auch das Gefühl und die Liebe zu dir selbst.

Vielleicht findest du nach dem Erstellen deiner „Ich bin stolz auf mich“ Liste intuitiv neue, kleine Ziele für deine neue Woche.

 

(Dienstag) Bodylove

Der heutige Tag steht im Zeichen von deinem Körper und dir. Nachdem du als Einstieg nun dir selbst ein wenig mehr bewusst geworden bist, liegt dein heutiger Fokus darauf, den Draht zu deinem eigenen Körper zu festigen. Das kann in zweierlei Hinsicht geschehen:

Siehe dich im Spiegel an und : Lächle. Zu oft beobachtet man Menschen, die beim Blick in den Spiegel unmittelbar kritisch schauen. Ich habe mir mit der Zeit antrainiert mich immer anzulächeln. Immer! Jeder hat Körperteile, die er gerne „anders“ hätte und das ist auch normal. Doch zu oft verhindert genau diese Gedanken und noch vorher dafür zu schätzen, wer wir eigentlich sind, was uns ausmacht. Schaue dich an und frage dich: Was schätzen deine Freunde an dir? Was schätzt mein Partner immer so an mir?

Ich bin mir sicher, dass es nicht ein perfekt durchtrainierter Bauch ist, sondern eine Charaktereigenschaft, ein Zug der Persönlichkeit.

Sprich diese Eigenschaften, die Andere als Beobachter und Außenstehende immer wieder an dir schätzen, laut aus. Sage sie dir selbst. Und um genau diese Eigenschaften zu stärken, werde aktiv. Bringe deinen Körper in Schwung mit einer Sportart, die du liebst. Lass deine positiven Eigenschaften noch schöner werden durch einen Lauf, einen Spaziergang oder ein Workout. Das Formen deines Körpers steht hier an zweiter Stelle. Was Bewegung, Sport und das Gefühl danach hauptsächlich stärken und hervorheben soll, sind deine individuellen Eigenschaften.

(Mittwoch) Eat Good – Feel Good

In den vergangenen Tagen trieben mich Sorgen, Selbstzweifel und diverse Überlegungen immer wieder in die Süßwarenabteilung. Das führte zu Bauchschmerzen und noch mehr Unwohlsein am nächsten Tag. Die innere Mitte am Mittwoch wird heute gezielt mit bewusster Ernährung gestärkt. Mache einen ausgiebigen Einkauf – vielleicht ja sogar im Paleo Style. Hier findest du als Inspiration mein Youtube Video dazu.

Deine schillernden Facetten benötigen um ganzheitlich strahlen zu können ebenso würdige bunte Lebensmittel. Suche dir ein leckeres Rezept aus unverarbeiteten Lebensmitteln aus. Hier findest du spannende Ideen für ein solches Rezept

Ich verliere mich immer wieder gerne inmitten frischer Gemüse Auslagen und farbenprächtiger Obstkörbe in den Supermärkten.

Heute gibt es kein „zu teuer“, denn du bist wertvoll und dein Körper, sowie deine tollen Eigenschaften verdienen qualitative Lebensmittel.

Ob frische Beeren, Granatäpfel, Avocados oder ein Stück Fisch aus der Frischetheke : Eat Good feel Good. Heute wird köstlich gespeist bei Kerzenlicht, schöner Musik und in Gesellschaft einer wunderbaren Person: dir selbst.

 

 

(Donnerstag) Ich habe das Beste verdient 

Und zwar Nein zu negativen Vergleichen und hätte, könnte, sollte.

Sei gut zu dir selbst

Dein persönliches Glück, welches du über deine Mimik und Augen ausstrahlt, spiegelt wieder was du über dich selbst denkst! Es gibt ein paar Impulse und Handlungen, um diese gute Gefühl für sich selbst zu stärken, und das ist zugleich das heutige Thema:

  • Lobe dich selbst – für eine bewältigte Aufgabe, die du gemeistert hast. Das gibt einen Grundbaustein, um dich nicht auf die Anerkennung Anderer verlassen zu müssen.
  • Sprich Komplimente aus. Teile einer fremden Person mit, wenn du ihre Frisur magst oder das Kichern einer Freundin. Komplimente, Positives aussprechen verleiht Glücksgefühle für ein Gegenüber und versprochen auch für dich.
  • Werde kreativ und entwickle Affirmationen, sprich: Aussagen, in denen du dich selbst bestärkst

Hier sind einige Beispiele:

  • Ich verdiene Abenteuer und aufregende Momente
  • Ich bin dankbar für Liebe in meinem Leben
  • Ich habe Respekt vor mit selbst
  • Ich sorge gut für meinen Körper
  • Ich vergebe mir, dass ich nicht perfekt bin und meine Eigenschaften mich ausmachen
  • Ich habe das Beste verdient

Ließ dir deine persönlichen Lebensbejahenden Sätze vor, immer und immer wieder. Man könnte sie auch einrahmen und auf das Make-Up Schränkchen stellen oder an den Kleiderschrank hängen.

Zusatz: Schreibe doch mal wieder eine Karte oder einen Brief an eine Person, die dir nah steht. Handschriftlich! Denn das ist nicht nur persönlich, sondern fördert auch die eigene Inspiration. Schreiben mit der Hand kann beruhigend wirken und einen Ausgleich zum hektischen Alltag bieten.

 

(Freitag) Herzlichen Glückwunsch!

Du hast es geschafft – ein paar äußerlich wohlmöglich ruhige Tage und innerlich aufbrausend spektakuläre Tage sind vorbei und ich denke, nun ist es an der Zeit, ein wenig Selbstreflexion zu üben und zu erkennen, welch wunderbare Dinge du über dich selbst erfahren hast – und das in so kurzer Zeit. Diese Aspekt an sich ist schon ein Erfolgserlebnis, von denen du sicherlich diese Woche einige hattest.

Um den Kreis zu schließen, hab ein erneutes Date mit dir selbst. Suche dir ein besonders schönes Outfit heraus, in welchem du dich wohl fühlst und welches deine eigene individuelle Art unterstreicht und mache dich zurecht. Es ist an der Zeit, deinen Erkenntnissen von dir selbst Zeit und Raum zu geben und sie allesamt vor deinen inneren Augen aufzubauen.

Warum überraschst du dich nicht selbst mit einem bunten Strauß Blumen? Am besten für deine beste Freundin gleich mit.

Selbstliebe ist vorbereitend für Nächstenliebe – also feiere dich selbst und deine Liebe, die du für dich empfindest und zugleich für andere mit Personen, mit denen du gerne Zeit verbringst. Geht essen, pflegt euren Körper mit einem tollen Menü. Sprecht über tolle Ideen, Vorhaben – in Affirmationen. Sprecht nicht über Andere, sondern über eure Ziele und Träume und schwelgt dabei in tollen Erfolgsmomenten.

Ich glaube, das ist ein toller Abschluss für meine erste #karolinsmomentprojektwoche

 

Wer sich selbst nicht auf die rechte Art liebt, kann auch andere nicht lieben. Denn die rechte Liebe zu sich ist auch das natürliche Gutsein zu anderen. Selbstliebe ist also nicht Ichsucht, sondern Gutsein.

 

 

 

 

3 Replies to “Projektwoche│ Selbstfindung”

  1. Sehr schöne Idee. Ich versuche das einfach mal umzusetzen. Aber ich wette, so leicht wie das klingt, ist das gar nicht, man ist ja so schnell im Hamsterrad erneut drin.
    LG

    1. Vielen Dank für das schöne Feedback – und: Ja, in der Tat ist es nicht immer einfach alles umgehend umzusetzen und auch im „Alltag“ zu etablieren. Doch ich glaube, bereits ein veränderter Gedankengang kann dazu führen, dass man Gefühle vielleicht ein wenig anders wahr- oder annimmt. Der Sprung aus dem Hamsterrad ist glaube ich auch ein Prozess, der nicht über Nacht passiert.

      Alles Liebe für dich und herzliche Grüße

      Karolin

  2. Liebe Karoline,
    danke dir erstmal wieder, dass du so viel Energie und Leidenschaft uns schenkst. 🎁💕Deine Anregungen helfen mir im Moment ☝️ einige Reflexionen neu zu bewerten bzw. von einer anderen Sichtweise zu sehen. Meine erstellte Liste ist schon mit vielen positiven Ereignissen gefüllt und ich habe die letzten Monaten richtig viele Dinge erledigt.💪 Das sieht man erst, wenn man die Liste vor sich liegen sieht. Das sollte ich nun in gewissen Abständen öfters durchführen. Es fühlt sich gut an 😃zu sehen was die letzten Monate bereits geschafft wurde. Um mir regelmäßig meine Ziele, Wünsche und Vorhaben transparenter und bewusster zu machen habe ich mir einen sehr guten Organisier „Klarheit“ bei Amazon gekauft. Denn kann ich wirklich sehr empfehlen auch wenn der Preis nicht ganz günstig ist.🙃 Freue mich schon auf neue Inspirationen in dieser Projektwoche.😃 Liebe Grüße aus Unterfranken Peter

Schreibe einen Kommentar