Natürlich habe ich mir, ähnlich wie du möglicherweise auch, etwas für das neue Jahr 2019 vorgenommen. Aber keine Art Vorsatz, sondern ich bezeichne es eher als Anliegen für mich persönlich, um meine Tage hinsichtlich zeitmanagement und damit verbundener innerer Freiheit ein wenig anders zu gestalten. 

Dazu habe ich zwei sehr wichtige Elemente eines Tages ein wenig umstruktuiert und ich muss sagen: ich merke solch einen Unterschied, denn er macht mir hinsichtlich meiner in der Instagram Stroy erwähnten Grundbedürfnisse sehr glücklich. 

Morgen- & Abendroutine + Schlaf

Ich habe mir eine Morgen-, sowie Abendroutine angeeignet und seit meinem ersten Projekt mit dagsmejan ( Endlich besser schlafen) auch hinsichtlich Schlaf einiges Neues angewöhnt. Was ich da tue und wie es vielleicht auch dir gut tun kann, kommt jetzt:

Abendroutine

Man mag es kaum glauben, auch ich anfangs nicht, doch trotz meiner Arbeit als Bloggerin schalte ich zwischen 20:00 und 20:30 Uhr mein Handy auf Flugmodus und bin dann auch nicht mehr zu erreichen. Mein Handy geht dann in eine Schublade und ich widme mich Dingen, die mich mental neu sortieren, mir Kreativität schenken und darüber hinaus Lerneffekte:

  • ich male in meinem Bullet Journal (Inspiration für kleine Zeichnungen und Kalender Aufteilungen finde ich auf Pinterest)
  • sortiere meine Schränke
  • zünde Kerzen an
  • nehme mir ein Buch oder eine Zeitschrift zur Hand
  • mache mir Notizen während dem Lesen und recherchiere diese Sachverhalte nochmal nach. 

Dazu gibt es dann nach dem Essen einen Wermut Tee. Dieser regt besonders nach dem Essen die Leber- und Gallenfunktion an und sorgt über Nacht für eine Bessere Verdauung. Jegliche Lichter in meiner Wohnung weichen Kerzenschein. Dieses Licht lässt mich schneller ermüden. Die Ablenkung, die sonst ein Handy und Erreichbarkeit haben nun nicht mehr zu spüren und diesen Konsum wieder mehr zu kontrollieren tut unfassbar gut.

Meine aktuellles, äußerst inspirierendes Buch ist: Das passende Leben

Morgenroutine

Ich stelle mir jeden Morgen einen Wecker um 06:15 Uhr und stehe früh auf. Mein Handy ist dabei noch immer im Flugmodus und bleibt es auch! Denn gleich nach dem Aufstehen ist meine Routine meist wie folgt:

  • Kaffee kochen
  • Bett herrichten – immer. Jeden Morgen!
  • Gedanken aufschreiben, die mich aktuell beschäftigen und ebenso mir die Frage beantworten: was brauche ich jetzt? Was tut mir gut?
  • Natürlich führe ich ein Dankbarkeitstagebuch, in welchem ich alle tollen Erlebnisse und Momente von Dankbarkeit notiere. Das hilft mir, vieles mehr zu schätzen und vor allem auch die kleinen Dinge des Lebens intensiver – mit mehr Glück- wahrzunehmen
  • dazu höre ich Klassiche Musik <3

Mein aktueller Lieblingskünstler:

Erst wenn ich meine Gedanken gesammelt habe und bereit für den Tag bin, schalte ich mein Handy ein und bin dann auch wieder erreichbar. 

Schlaf

Schlaf ist so essenziell und diesem Thema habe ich in der Vergangenheit einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Er begleitet uns vom ersten bis zum letzten Tag, schenkt Regeneration, lässt uns Dinge verarbeiten und schenkt dem Körper wichtige Zeit für Reparaturen, Stoffwechselvorgänge etc. Seit ich mein Projekt mit dagsmejan begonnen habe, schlafe ich in der Merino Wolle Sleepwear und habe seither so richtig gespürt, wie man den Schlaf mit ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf einige wichtige Aspekte deutlich verbessern kann. 

Darüber hinaus war ich in einem Einrichtungshaus und habe mir eine neue Bettdecke und ein richtig, richtig gutes neues Kissen gekauft. Zunächst habe ich überlegt, ob ich „so viel“ Geld wirklich ausgeben möchte, doch sind wir einmal ehrlich: Schlaf ist mein „Space“ für:

  • neue Kraft
  • Erholung
  • Regeneration als Sportlerin
  • schöne Träume
  • Inspiration und Kreativitä für meinen Beruf und Alltag

Also habe ich mir zur neuene Matratze zum Einzug auch noch das nächste Equipment gekauft. Eine neue fluffig, kuschelige Decke und ein Kissen. Dieses ist total bauschig und unterstützt den Kopf- & Nackenbereich. Seit ich auf dem Kissen schlafe, ist mein Schlaf nach meinem Empfinden definitiv besser und erholsamer. Nicht nur Schlafbekleidung, Zur Ruhe kommen und entsprechende Lichtquellen wirken sich auf die Qualität des Schlafes aus, sondern auch beispielsweise die richtige Bettdecke. Am liebsten Kuschelig Warm – doch trotzdem temperatur-regulierend. 

Ich schlafe mittlerweile teils komplett durch ohne Aufwachen – das hatte ich vor einigen Monaten nie.

Natürlich habe ich diese Routinen bisher nicht jeden Tag „eiskalt“ durchgezogen, sondern an mein soziales Leben und Gegebenheiten ein wenig angepasst. Bloß, weil man mal nicht alles zu 100 % nach Plan macht, sollte man nicht aufgeben, sondern dann einfach wieder an die bisherige Route anknüpfen und weitermachen. Das ist das, was letztlich wirklich „Durchhaltevermögen“ ausmacht. Nicht, dass man sich was vornimmt, sondern es auch trotz Abweichungen und Rückschlägen weitermacht.

Dieser Beiträg enthält freiwillige Werbung

 

 

(Visited 11 times, 1 visits today)

4 Comments

  1. Patricia Januar 14, 2019 at 6:23 pm

    Danke liebe Karolin für diesen sehr interessanten Beitrag! Schlaf und Routinen sind so wichtig 🙂 ich werde mir noch einige Tipps aneignen und auch weitergeben, da es jemanden gibt, der derzeit deutliche Schlafprobleme hat. Dein Blogpost kommt also gerade recht, danke! ♥️
    Hab einen schönen Abend und eine erholsame Nacht ?

    Reply
    1. Karolin Pilz Januar 15, 2019 at 1:21 pm

      Liebe Patricia,

      vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar und deinen Zuspruch. Ich wünsche mir, dass ich dich mit dem ein oder anderen Tipp inspirieren konnte und du deine Routinen, die dir persönlich gut tun findest. Von Herzen – deine Karo

      Reply
  2. Philine Januar 15, 2019 at 10:10 am

    Wieder einmal ein Blogbeitrag, der mich unglaublich inspiriert.
    Ich hatte schon einmal Gewohnheiten am Abend, aber habe diese schnell wieder abgelegt, da ich dachte, ich würde etwas verpassen. Morgendliche Gewohnheiten haben sich bei mir schon etabliert und ich mag diese Tage, an denen es doch einmal anders kommt und meine eine kleine Challenge daraus machen kann.
    Ich werde mir auf jeden Fall die abendlichen Tipps von dir zu Herzen nehmen und versuchen umzusetzen.
    Danke liebe Karolin 🙂

    Reply
    1. Karolin Pilz Januar 15, 2019 at 1:18 pm

      Liebste Philine,

      Ich habe mich SO gefreut, deinen Kommentar zu lesen und zu erfahren, dass dieser dich in gewisser Weise so inspiriert hat. Man denkt so schnell, man muss immer gleich erreichbar sein und alles „mitbekommen“, doch sich davon zu lösen und zu merken: man verpasst nichts – tut sehr gut.

      Ich habe DIR also zu Danken für deine Zeit und das Lesen. Herzlichst – deine Karo

      Reply

Lasse ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.