Essen ist mehr als nur der reine Inhalt deines Tellers. Mindestens genau so wichtig ist die Art & Weise, wie du dein eigenes Leben annimmst, darüber denkst. 

Ein guter Ansatz für achtsames Essen könnte sein:

Entwickle deinem Essen gegenüber eine Art Faszination

Finde heraus, was für dich gutes Essen bedeutet und verbessere damit ohne viel Aufwand deine Beziehung zum Thema „Essen“ generell.

Verbinde dich mit diesen neu gewonnenen Erfahrungen, die deine innere Wahrheit ergeben und entdecke, was gut für dich ist.

Es geht auch nicht darum, zu Ersetzen ooder Wegzulassen. Das führt zu Irritationen und letzten Endes haben mir Maiswaffeln als Chips Ersatz noch nie gut getan.

Es geht darum, grundsätzlich Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen

Eines ist klar: Täglich 100% Superfoods essen ist nicht das Ziel und auch nur schwer umsetzbar.

Es geht darum, eine individuelle Balance zu kreieren, die neben den für dich richtigen Dingen auch die Lieblings Schokolade oder „ungesunden“ Sachen enthält. Das ist ganz normal!

Es geht um dich, um deine Gesundheit, deine Fröhlichkeit und das, was dich dadurch umgibt. Diese Balance findest du in keinem Fitnessbuch oder Video, sondern mit der Zeit ausschließlich in dir.

 

Wenn du diese Ansätze auch auf deine Art zu essen anwendest, so wirst du feststellen, dass du einen neuen Blickwinkel oder Fokus bekommst und Essen anders genießen und wahrnehmen kannst.  

Bewusstsein dafür, die Gesundheit hier und heute, aber auch langfristig eigenverantwortlich zu gestalten.

Mit Sicherheit ist Essen nicht der einzige, goldene Weg zu einem erfüllten Leben, doch wenn man achtsamer in allen Lebensbereichen wird, so bereichert dies dein Leben in allen Facetten. 

Die Art wie du isst, kann die Art wie du lebst verändern. Du wirst dir klarer über dein Leben.

Achtsames Essen und die oben genannten Prinzipien können dir also dabei helfen, dein Ess-Verhalten entspannter und mit mehr Neugierde zu gestalten. Wenn man eine solche Facette des Lebens neu gestaltet, hat dies den Effekt wie ein erster Funke, der eine Flamme entzündet. Diese widerrum erhellt dann auch andere Lebensbereiche. 

 

(Visited 106 times, 1 visits today)

Lasse ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.