previous arrow
next arrow
Slider

Inspiration oder Imitation – Neue Natürlichkeit

Beitrag enthält unbezahlte Werbung: Wahnsinn – was für ein tolles positives Feedback zu meiner gestrigen Story zum Thema: Fake Lashes, gemachte Lippen und Co. Lange habe ich mit mir gerungen und mir Gedanken gemacht, ob ich dazu etwas schreiben soll, schließlich definiert ein Jeder „Schönheit“ und „Weiblichkeit“ individuell und manch ein Betrachter/Zuhörer fühlt sich möglicherweise angegriffen, was ich in keinster Weise beabsichtige. Doch neben dem Thema Sport, weibliche Figur und Ernährung möchte ich mit karolinsmoment schließlich auch gewisse Werte im Leben aufgreifen und thematisieren. Ich wünsche mir, dass du als Leser diese Werte näher gebracht bekommst und dir dazu deine eigenen Gedanken machst.

Natürlichkeit 

Immer mehr und mehr Frauen sehen „gleich“ aus: lange, auffällige Fingernägel, auf 5 Meter leuchtende Gesichter voller Highlighter, welcher Alu Folie ähnelt und während ich mit so manch einer jungen Frau heutzutage spreche, so kann ich ihren Worten nicht immer folgen, da ich so abgelenkt bin von all den Dingen in ihrem eigentlich so hübschen Gesicht, die da nicht wirklich hingehören. 

Angeklebte Wimpern, Lippenunterspritzung und Co. – man sieht es!

So manchmal habe ich den Eindruck, das ist heutzutage „normal“ und in der Tat, so wie einige heranwachsende Frauen aussehen, davon habe ich mit 13 Jahren damals noch nie etwas gehört oder gesehen. Darüber bin ich ziemlich froh. Diese großen Sprünge zwischen den Generationen passieren teilweise innerhalb von 2 – 3 Jahren. Erschreckend – mit Sicherheit auch für die Eltern dieser jungen Menschen, denn wenn ich mich versuche in diese Situationen hineinzuversetzen, so wäre ich völlig überfordert. 

Jetzt wichtig für alle weiblichen Leser: Männer Feedback 🙂 Ein Mann schrieb gestern: 

Nun möchte ich auch nicht weiter auf dem Thema herumtrampeln und diese Gedanken mit positiven, persönlichen Eindrücken füllen und zwar:

Meine, ja vielleicht langweiligen, super einfachen Make-Up Basics

Relativ einfach, günstig und ohne viel Aufwand. Wenn ich mich schminke, was für Frauen seit Jahrhunderten in gewisser Weise auch normal ist, dann bin ich innerhalb von 2 Minuten fertig. Da gibt es keine 3 Schichten und Contouring Stifte. Ich benutze seit langer Zeit meine Beauty-Basics, auf die ich mich verlassen kann und welche meinen Typ unterstreichen:

 

Ich habe früher extreme (!) Hautunreinheiten gehabt, mich mit Camouflage Make Up versteckt und mit Mitte 20 schwere Akne – all das habe ich mit der richtigen Hautpflege und dem Absetzen der Pille wieder ins Gleichgewicht bringen können. Wenn du dir hierzu einen detaillierten Beitrag wünschst, so hinterlasse mir am Ende des Beitrages liebend gerne einen Kommentar. 

Seither benutze ich Make-Up oder jegliche Foundations nicht mehr. Ausnahme: wenn ich einen akuten Pickel habe und diesen abdecken möchte. Ich habe ein Make-Up von Chanel, was 36 EUR kostet, dafür aber eine Mischung aus Puder und Wasser ist und mit der Haut verschmilzt. 

Um Hautglanz zu mindern nutze ich einen Kompaktpuder von Chanel (Investition, die lange hält) und für einen Frische-Kick wie von der Sonne geküsst verteile ich auf meinem Nasenrücken und Wangenknochen je nach Anlass ein wenig Bronzer (dieser ist von Catrice)

Für meine Wimpern benutze ich diesen Mascara von L´Oreal, welcher bei DM 4 Euro kostet. Die Bürste ist ohne viel Schnick Schnack und zaubert lange, getrennte Wimpern die sehr natürlich wirken. Fast so, als hätte man nur die Wimpern gefärbt.

Meine Augenbrauen habe ich in meiner Jugend fast völlig webgezupft bis sie nicht mehr nachgewachsen sind. Vor 3 Jahren habe ich ein Microblading machen lassen. Hierbei werden mit feinen Schnitten Härchen nachgezeichnet und mit Farbe in der Haut fixiert. Die äußerst schmerzhafte Anwendung hat mir sehr in meinem Selbstbewusstsein geholfen, da ich fortan gleich nach dem Aufstehen und Duschen Augenbrauen hatte, die meinem Gesicht einen Rahmen geben. Mittlerweile verblasst das Microblading und ich ziehe erste „freie“ Stellen fein mit einem Augenbrauen Stift von Catrice nach. 

Lippen schminke ich sehr selten. „Richtiger“ Lippenstift ist mir oft zu deckend und auffällig. Dies hier ist ein seit Jahren Benutzer Puder-Lippenstift von L´Oreal, welcher nur ganz sanft und vor allem matt Farbe abgibt. Den tupfe ich 3,4 Mal auf meine Lippen und habe einen minimalen Hauch von roter Farbe. Ich liebe diesen Puder-Lippenstift.

Und als Abschluss: mein aktueller Duft. Er riecht in meinen Augen einfach nach „Natur“: unaufdringlich, sportlich, dezent und wie ein Sommertag. 

Ich glaube viele Frauen verwechseln heute Inspiration mit Imitation. So viele Trends und ständig bunte Bilder. Es gibt Ikonen, überall Models und It-Girls wie Caro Daur und Co. Jede ist auf ihre Art besonders – keine Frage! Doch ich glaube, dass viele junge Frauen mittlerweile mehr nachahmen, anstatt sich anregen zu lassen einen ganz eigenen Stil zu entwickeln. Denn mit Nachahmen ist man natürlich immer ein Stück weit auf der sichereren Seite.

Meine Top 3 – stark, schön und inspirierend

Es gibt drei absolute Power-Frauen, die mich seit meiner Jugend immer wieder inspiriert haben mich auszuprobieren, mich zu entwickeln und mich letztlich zu trauen.

01 Maria Sharapova

Tennis Spielerin mit Durchhaltevermögen, unfassbarer Kraft, starkem Willen und Ehrgeiz. Eine Sportlerin, die mich mit ihrer Art nicht nur während ihrer Tennis Spiele verzaubert hat, sondern mich in meiner Jugend immer wieder zum Sport motiviert hat.

02 Lady Di

Ich liebe diese Frau! Prinzessin Diana ist für mich mein absolute Inspiration wenn es um Anmut geht. Diese Frau war alleine durch ihre Aura schon auf Fotos nicht von dieser Welt. Sehr gerne hätte ich sie einmal als Mensch erlebt. Jegliche Dokumentationen habe ich mir angesehen und einige Tränen vergossen. Eine kluge Frau, die sich als Mutter mit aller Kraft für ihre Kinder einsetzte und die Welt veränderte. Der Stil von Diana inspiriert mich. Auch ihre ganz besondere Art „stark“ zu sein ist für mich weit über ihren Tod hinaus Faszination.

03 Janni Olson Deler

Meine „Neuzeit“ Queen. Janni ist in meinen Augen eine wunderschöne Frau, die mich ganz oft dazu ermutigt, ohne Make Up das Haus zu verlassen und nur ein Lächeln aufzulegen. Mit ihren Fotos auf @jannid steht sie nicht nur für einen besonderen Lifestyle, sondern auch dafür, dass Natürlichkeit keine riesige Aufmerksamkeit braucht, sondern ähnlich wie ein Geruch ohne großen Auftritt nachhaltig wirkt. 

Die Welt verändert sich. Das ist auch gut so und normal, dass sich gewisse Trends entwickeln und gewisse Bewegungen in der Gesellschaft auslösen. Doch wie es im Wort „Bewegung“ so schön mitschwingt, hat niemand einen Zwang diese nachzumachen, sondern viel schöner die Möglichkeit und innere Kraft immer wieder selbst zu entscheiden, ob diese Bewegung zum eigenen Charakter passt und inwiefern man den eigenen Takt davon anstoßen lassen möchte, um das Lebenslied zu spielen.

Liebe Leserin, du brauchst kein Make-Up, um „schön“ zu sein. Das, was wirklich besticht und wirkt, in die eigene Art und Charakter verpackt in der Art und Weise zu sprechen, Mimik zu äußern und zu lächeln. Ich hatte mal eine Freundin Jana, die hat mir einen Moment geschenkt, den werde ich nie vergessen: Sie holte mich in ihrem kleinen Auto frisch aus der Dusche mit noch nassem Haar und ungeschminkt vom Bahnhof in Wuppertal ab und ich konnte ihren Erzählungen gar nicht richtig folgen, denn sie lachte dabei so herzlich und war so wunderschön … echt & sie selbst!

 

10 Replies to “Inspiration oder Imitation – Neue Natürlichkeit”

  1. Liebe Karolin,
    mit diesem Thema hast du wieder einmal etwas angesprochen, was auch mich bewegt. Leider können sich vor allem junge Mädchen nicht vorstellen, dass Jungs und Männer diesen „Einheitsbrei“ gar nicht so toll finden und eher auf das Natürliche stehen. Ich hatte mich mal mit Boxenludern unterhalten. Die Mädels stehen morgens 3h eher auf, damit sie zum Frühstück komplett fertig geschminkt sind und dabei ist die Frage „Welche Wimpern soll ich mir aufkleben?“ das wichtigste Kriterium.
    Die jungen Mädchen definieren sich heutzutage (wahrscheinlich durch falsche Vorbilder) viel zu sehr über ihr äußeres, wobei der Charakter und der innere Sonnenschein in ihren Augen nicht mehr wichtig ist. Wie auch? Auf Bildern in den sozialen Medien sieht man das innere nicht. Einfach schade! Deswegen bin ich voll und ganz bei dir und deiner Meinung Danke, dass du dieses Thema angesprochen hast :).

    PS.: Das Thema Pille absetzen und unreine Haut würde mich extrem interessieren, da ich leider extrem Probleme damit habe 🙁

    1. Liebe Philine,

      wie sehr habe ich mich über deine Zeilen hier unter dem Beitrag gefreut! Herzlichen Dank für deine Zeit diesen zu lesen und dann auch noch ein Feedback hier zu lassen. Du sprichst einen wirklich wichtigen Punkt an, nämlich dass auf den vielen verschiedenen Bildern, die man tagtäglich ausgespielt bekommt Hauptaugenmerk auf Aussehen und Außenwirkung liegt. Und dann denken vielleicht manche Frauen, dass wenn sie erst mal ihr Äußeres diesem neuen angeblichen Idealbild anpassen, der Rest mitkommt. Aber leider ist es zumindest nach meiner Auffassung nicht so und genau anders rum.

      Gerne nehme ich mir schon bald die Zeit einen Beitrag zu dem Thema Pille und Haut nach persönlichen Erfahrungen zu verfassen. Danke für dein tolles Feedback – ich wünsche dir einen schönen und gemütlichen Sonntag Nachmittag und schicke dir viele Küsse.

      Deine Karo

  2. Liebe Karolin,
    deine Beiträge sind einfach unfassbar toll geschrieben. Ich verfolge diese seit einiger Zeit und freue mich immer wenn es einen neuen Beitrag gibt. Außerdem machen mit diese Mut um einfach mal natürlich zu sein.

    Leider habe ich mit Mitte 20 starke Hautprobleme und es wird obwohl ich schon einiges ausprobiert habe einfach nicht besser.
    Mich würde es sehr freuen mehr über dieses Thema von dir zu hören.

    Einen wundervollen Abend!

    1. Liebe Carolin,

      zunächst einmal ganz herzlichen Dank, dass du mir so ein tolles Feedback schickst. Oftmals kann ich vorher nicht genau abschätzen, wie gut die Themen ankommen, die mich grade so beschäftigen. Somit freue ich mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst meine Texte zu lesen und mir darüber hinaus noch einen herzlichen Kommentar zu senden.

      Gerne werde ich in den nächsten Wochen einen Beitrag zum Thema Haut verfassen, welchen ich mit meinen persönlichen Erfahrung gestalte.

      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag Abend und schicke dir eine Umarmung.

      deine Karo

  3. Liebe Karolin,
    Das ist sehr mutig das Thema Imitation vs. Natürlichkeit anzusprechen. Seitdem ich seit 1,5 Jahren als Fitnesstrainerin tätig bin, bin ich mit diesem Thema – besonders durch Instagram – oft konfrontiert. Ich bin keine Fitnessqueen mit vollem Busen und perfektem Gesicht und wenn ich auf viele Sport -& Fitness Influencerinnen schaue, sind so viele davon einfach an vielen Stellen operiert – das meiste am Busen und im Gesicht !!! Ich bin schockiert! Du bekommst mehr likes und Werbesufträge im fitnessbereich, wenn du a la Lara Croft aber mit Silikon aussiehst. Mir wurde das sogar direkt mitgeteilt „Mache dir Silikon Brüste dann wirst du gleich viel besser in Sport-BHs aussehen, kriegst viel mehr likes und wirst „sichtbar“ für Sponsoren“! Da fielen mir die Worte. Ich habe viel Selbstbewusstsein zum Glück aber die jungen Mädels, die gerne in dieser Branche einsteigen wollen vielleicht noch nicht! Über das Gesicht und vielen OPs daran will ich schon gar nicht mehr schreiben…
    Vielen Dank, dass du offen und mutig darüber sprichst…wenn mehr von uns sich trauen über dieses Thema öffentlich zu reden, schaffen wir vielleicht doch einige wunderschöne Mädels davor zu bewahren, etwas in jungen Jahren zu tun, was sie in der Zukunft bereuen können. Vielleicht geben wir Ihnen auch Mut zu „Naturlichkeit“ …das wäre wirklich schön.
    Liebe Grüße aus München, Ilona

    1. Liebe Ilona,

      zunächst mal möchte ich sagen, dass ich sehr glücklich darüber bin, dass wir uns via Instagram Stories ein wenig kennengelernt haben und du so offen zu diesen Themen stehst. Über deine Nachrichten freue ich mich immer sehr!

      Deine Nachricht hat mich gestern sehr nachdenklich gestimmt. Solche Aussagen habe ich auch schon oft im echten Leben mitbekommen und finde es immer wieder verwunderlich, was manche Frauen da mit sich selbst ausmachen müssen. Natürlich gibt es Frauen, die durch Krankheiten oder andere Vorfälle den Entschluss fassen, sich an der Brust einem Eingriff zu unterziehen. Dies bleibt jedem selber überlassen. Du kannst stolz sein, dass du dich so zu diesem Thema positioniert hast und darüber hinaus so eine anmutige und kluge Frau bist.

      Ich freue mich auf unseren weiteren Austausch.

      Herzlichst – deine Karo

  4. Liebe Karolin,

    danke wieder einmal für diesen wundervollen Text! 🙂 Deine Worte bewegen und regen zum Nachdenken an. Manchmal kommt es mir vor, als würden die Mädchen/Frauen mit so viel Schminke sich hinter all dem verstecken wer sie eigentlich sind, als würden sie nicht ihr wahres Ich zeigen oder selbst sehen wollen, weil sie lieber ihr „Vorbild“ sein möchten. Vielleicht weil sie dieses Vorbild schöner finden als sich selbst. Das trifft gewiss nicht auf alle zu, aber bestimmt vereinzelt.. Manchmal fallen mir bestimmte Frauen auf, die so hübsch scheinen, und dann sehe ich zwar das perfekt geschminkte Gesicht, aber nicht die Person, die dahinter steckt. Ich finde es toll, dass du dieses Thema ansprichst und dadurch etwas bewegen kannst!
    Das Thema Pille absetzen würde mich auch interessieren.

    Liebe Grüße 😊

    1. Liebe Patricia,

      Danke für deinen Zuspruch und das Teilen deiner Gedanken mit mir/uns. Sehr gut kann ich nachvollziehen, was genau du meinst. Oftmals schützen diese regelrechten „Verkleidungen“ und hinter dieser Maske aus Make-Up oder Kleidung fühlen sich junge Frauen dann wertvoller und wohler. Doch mit solchen Themen wünsche ich mir, dass viele (junge) Frauen ihren Wert erkennen und sich dessen bewusst werden, um somit weniger „fremde“ Hilfsmittel zu nutzen und mehr sie selbst zu sein.

      DANKE nochmal für deine Zeit den Beitrag zu lesen und genieße den Sonntag Nachmittag.

      Eine Umarmung an dich – deine Karo

  5. Liebe Karolin, vielen Dank für das tolle Thema. Du hast es auf den Punkt gebracht und rüttels somit hoffentlich ein paar Mädels aus diesen „Trendstrudel“ auf, da jeder auf seine Art und Weise super schön ist. Wir sind doch alles Individuen 😉…… mach weiter so, du schreibst über sehr interessante Themen, sehr gerne mehr davon🙂🙃

    1. Liebe Sina,

      Was für ein tolles Feedback! Vielen, herzlichen Dank dafür ich habe mich riesig gefreut. Wie schon in meiner Instagram Story erwähnt, war ich mir anfangs nicht sicher, ob ich dies wirklich thematisieren sollte. Doch scheinbar sind du und die anderen Leserinnen sehr daran interessiert und ich finde es wirklich toll, dass du so offen bist und deine Meinung / Ansicht mit mir teilst.

      Herzlichste Grüße an dich und DANKE für deine Zeit.

      deine Karo

Schreibe einen Kommentar