previous arrow
next arrow
Slider

Länger satt dank Fett

Enthält Werbung – Möglichst ausgewählte Kohlenhydrate, wenig Fette dafür viel Protein. So mancher Mythos hat sich auch bei mir während meiner früheren, sportlichen „Sturm & Drang“ Zeit etabliert. Eine ganze Zeit lang habe ich um Fett jeglicher Art einen großen Bogen gemacht mit dem Bedenken im Hinterkopf, es könne „falsch“ oder „zu viel“ konsumiert fett machen. 

Nüsse un Co. haben viel Kalorien – keine Frage, doch ein Verzicht oder unzureichender Konsum können schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit und auch den Hormonhaushalt haben. Viele Frauen haben nicht zuletzt auch Probleme mit ihrer Periode oder Haut, weil sie nicht genügend oder die falschen Fette essen.

Keine Frage: ein großes Themengebiet. Um kurz und knackig die wichtigsten Fakten + Top Lebensmittel + Rezeptidee zu erläutern, habe ich dir folgendes zusammengetragen:

 

Omega3 Fettsäuren brauchst du für:

  • Proteinsynthese
  • Zellstoffwechsel
  • Bildung von neuem Gewebe

 

Bester Lieferant für Omega3 sind fettreiche Kaltwasserfische wie:

  • Tunfisch
  • Lachs
  • Makrele
  • oder auch Leinöl und Chia Samen

Omega6 Fettsäuren brauchst du für:

  • Reparaturprozesse, wie nach dem Krafttraining
  • optimale Gerinnung für das Blut

Bester Lieferant für Omega6 

  • Distelöl
  • Kürbiskernöl
  • Avocado

Während meiner Recherche bin ich auch auf die Thematik

Kokosöl

aufmerksam geworden. Vor wenigen Wochen gab es im Internet aufgrund eines Youtube Videos einer Dozentin namens Frau Prof. Michels zum Thema: Kokosfett eine regelrechte Gegenbewegung zum so heilig gesprochenen Kokosöl. Auch ich war verunsichert und habe dann einen sehr spannenden Beitrag von der Marke Rapunzel darauf bezugnehmend gefunden.

Hier kannst du ihn lesen.

Auch zum Thema: Verwendung von Speiseöl habe ich durch Rapunzel eine wahnsinnig tolle Übersicht gefunden, welche einiges an Orientierung gibt.

 

 

Meine liebsten Alltags-Fett Lieferanten wie

  • Hanfsamen
  • Chia Samen
  • Mandelbutter
  • Kürbiskerne

bestelle ich im Online Shop von BodyandFit. Hier findest du meinen liebsten Food Bereich im Online Shop.

2 Replies to “Länger satt dank Fett”

  1. Liebe Karolin,

    wieder ein toller Beitrag von dir!
    Auch ich war früher tatsächlich eine „möglichst viel Protein und low-fat“ Verfechterin. Inzwischen kaufe ich bewusst die Vollfettstufe, achte auf meine Omega-3 Versorgung und liebe Nüsse, Avocado & Co.

    Und siehe da: ich habe mehr Energie, bin ausgeglichener, länger satt und für mich das wichtigste – ich habe endlich wieder einen normalen weiblichen Zyklus. Gesunde Fette sind sooo wichtig – speziell für uns Frauen. Toll, dass du das Thema aufgegriffen hast.

    Liebe Grüße

    Alina

    1. Liebste Alina,

      ich danke dir so sehr für dein Feedback und deine Zeit, den Beitrag zu lesen! DANKE. Wie du es schon aufgegriffen hast, sind diese Fette insbesondere als Frau nicht zu verteufeln, sondern nutzen uns hinsichtlich Zyklus und Hormone, sowie Sättigungsgefühl sehr.
      Ganz liebe Grüße an dich zurück,

      deine Karo

Schreibe einen Kommentar