Auch wenn mich momentan vieles beschäftigt, ich hier in Spanien erstaunlicherweise oft von meinen Gedanken, Plänen aufgesucht werde, so meine ich aktuell spüren und beschreiben zu dürfen, dass 

  • Es ist okay Phasen zu haben, in denen man nicht weiß, wohin es nächsten Monat geht
  • Entscheidungen rein aus dem Herzen zu treffen 
  • man sich zu wirklich jeder Zeit im Leben umorientieren kann und darf. Egal ob Jobwechsel oder Umzug 
  • Entscheidungen manchmal rational und manchmal rein aus dem eigenen Gefühl heraus entstehen, wachsen dürfen

Die Welt steht dir offen – Hier & Heute gibt es so unfassbar viele Optionen. Klingt im ersten Moment so federleicht, optimistiv und einfach. Doch ist diese Tatsache auch mit zahlreichen „unbequemen“ Momenten versehen. Es ist schon herausfordernd genug, sich in diesem aktuellen Dschungel „Leben“ zurecht zu finden – wenn du mich fragst. Da irgendwie, irgendwo seinen Platz zu finden, dort atmen zu können, sich zu behaupten und zeitgleich weiterzuentwickeln.

Und ich glaube, bevor man diese Entscheidungen „im Außen“ trifft, so ist es auch immer wieder wichtig, berechtigt und goldwert, sich herauszunehmen und zu lernen, zu üben zu sich selber zu stehen. 

Auch dieser Prozess ist ein ewiges Nachjustieren, weil genau wie die Welt da draußen, verändern wir uns auch im Innen. 

Durch Erfahrungen, Begegnungen und Sehnsüchte. An manchen Tagen mehr, an machen weniger und an manchen Morgenden wachen wir auf und stehen plötzlich da mit einer völlig neuen Erkenntnis und Willen, diese umzusetzen.

Es geht darum, Schritte in alle Richtungen zu machen. Nicht immer nur nach vorne. 

Ich hatte schon so manches Mal Angst, mich mit diesen Entscheidungen „im Inneren“ völlig zu offenbaren, verletzbar zu sein. Aber das ist eben „nicht perfekt“ sein. Dies ist dann doch wirklich die eigene Authentizität ist, nach der wir, zumindest ich strebe.

Aber das ist doch das,worauf sich unser (Zusammen-)Leben letztlich aufbaut, oder?

Ich glaube wir können nur wachsen, wenn wir uns auch öffnen.

Für Licht, natürlich auch für Feedback von Außen, für Fehler, Nicht-Perfekt-Sein, Liebe und ganz besonders für die, die diesen unsichtbaren Wert und wahren Reichtum intuitiv sehen können.

(Visited 27 times, 1 visits today)

Lasse ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.