Abnehmen, Zunehmen – eigentlich eher endlich: Gesund sein! In meiner bisherigen Sport-Laufbahn habe ich so einige Ernährungsformen ausprobiert. Damit mein Essverhalten und auch Körper Form immer wieder verändert.

Es klingt vielleicht spirituell, doch du hast nur dieses eine Leben. Es ist zu Schade, um es im Krieg mit dir selber zu verbringen

Früher

Wollte ich basierend auf meiner Ernährung einfach nur „dünn“ sein. Bloß nicht zu viele Rundungen. Es war mir „egal“ keinen Hintern zu haben. Hauptsache Dünn und in die Klamotten passen.

Heute

Will ich nicht nur weibliche Formen, sondern eine gesunde Balance in einer Ernährung, mit der ich mich

A) vital + glücklich fühle

B) meinen Körper gesund + fit halte

Durch mein derzeitiges intensvies Krafttraining esse ich natürlich mehr und habe auch wieder circa 3-4 kg zugenommen. Doch ich fühle mich sehr wohl.

Vegan

habe ich knapp 2 Monate lange gemacht und irgendwie nicht ganz so gute Erfahrungen. Ich fühle mich oft aufgebläht und sehr müde. Meine Haut war fahl und ich habe jeden Tag meine Eier vermisst. Durch die Zeit in Marbella, unmittelbar am Meer, hatte ich dann auch wieder begonnen frischen Fisch zu essen und mich schlagartig besser gefühlt.

Wahrscheinlich habe ich einfach den Anfänger Fehler gemacht und meine Ernährung nicht abwechslungsreich gestaltet, denn das bietet Vegane Ernährung (mit ein bisschen Aufwand) definitiv.

Paleo

Habe ich bis vor 1,5 Jahren für einen Zeitraum von 12 Monaten gemacht und mich damals auch noch von Fleisch 2-3 mal die Woche ernährt. Heute esse ich gar kein Fleisch mehr. Ich hatte gute Ergebnisse im Sport und fühlte mich auch körperlich Recht gut.

Jedoch hatte ich hier auf jegliche „Süßigkeiten“ verzichtet und mir damit keinen Gefallen getan. Es kam eine Zeit, in der ich alles „nachholen“ musste und mir sehr Zuckerreich und mit vielen Transfetten ernährt habe.

High Carb

habe ich während meiner extremen, anfänglichen Fitness/Gym Zeit ausprobiert und damals schlagartig viel zugelegt. Wahrscheinlich eher Wasser, doch konnte ich dadurch herausfinden, wie mein Körper auf Kohlenhydrate reagiert.

meine Ernährung heute

ist eher ein Zwischending von Vegetarisch und Vegan. 100 % Vegan lebe ich nicht, denn ich esse noch Eier und durch Cheesecake ab und an Quark/Milchprodukte. (Auch Sahne durch ab und zu Eis etc.) Ein paar kleine „Sünden“ wird es immer bei mir geben.

Fisch möchte ich jetzt nur noch gezielt konsumieren, sprich den Konsum drastisch herunterfahren

So wie es aktuell ist, fühle ich mich wirklich sehr wohl und probiere auch wöchentlich immer wieder neue Rezepte mit neuen Zutaten aus wie kürzlich meine eigenen Falafel:

(Visited 87 times, 1 visits today)

Lasse ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.